Lesemonat April ’19

Der April ist vorbei und war trotz Hausarbeit aus der Hölle relativ lesereich. Erstaunlicherweise habe ich während des Schreibens mehr gelesen, als in den letzten zwei Wochen seit Abgabe. Verrückt. Seitenzahlmäßig kratze ich so grade an den 1000 Seiten, allerdings waren es trotzdem 6 Bücher, auch wenn alle etwas schmal waren. Was ich genau gelesen haben, könnt ihr hier lesen:

Weiterlesen

Lesemonat März ’19

1970-01-01 01.00.00 10.jpg

6 Bücher mit 1.025 Seiten

Der März ist um, das schmuddelige Wetter hoffentlich erstmal vorbei, das Sommersemester startet und ich bin fast mit meiner Hausarbeit fertig. Das ich tatsächlich so lange und intensiv daran gearbeitet habe, hätte ich Anfang Februar wohl kaum gedacht, und das ich soviel zum lesen komme wohl auch nicht. Was ich gelesen habe, könnt ihr hier kurz und knapp lesen: Weiterlesen

Dann Schlaf Auch Du | Leila Slimani

Der französische Roman von Leila Slimani erschien am 21. August 2017 auf Deutsch als Hardcover im Luchterhand Literaturverlag. Lange lange lag es auf meinem SuB, im März wollte ich das Buch endlich lesen.

Inhalt:

Der Preis des Glücks

Sie wollen das perfekte Paar sein, Kinder und Beruf unter einen Hut bringen, alles irgendwie richtig machen. Und sie finden die ideale Nanny, die ihnen das alles erst möglich macht. Doch wie gut kann man einen fremden Menschen kennen? Und wie sehr kann man ihm vertrauen?

Sie haben Glück gehabt, denken sich Myriam und Paul, als sie Louise einstellen – eine Nanny wie aus dem Bilderbuch, die auf ihre beiden kleinen Kinder aufpasst, in der schönen Pariser Altbauwohnung im 10. Arrondissement. Wie mit unsichtbaren Fäden hält Louise die Familie zusammen, ebenso unbemerkt wie mächtig. In wenigen Wochen schon ist sie unentbehrlich geworden. Myriam und Paul ahnen nichts von den Abgründen und von der Verletzlichkeit der Frau, der sie das Kostbarste anvertrauen, das sie besitzen. Von der tiefen Einsamkeit, in der sich die fünfzigjährige Frau zu verlieren droht. Bis eines Tages die Tragödie über die kleine Familie hereinbricht. Ebenso unaufhaltsam wie schrecklich.

Quelle: https://www.randomhouse.de/Buch/Dann-schlaf-auch-du/Leila-Slimani/Luchterhand-Literaturverlag/e520521.rhd

Mein Eindruck: Ein wirklich großartiges Buch über das psychologische Profil einer Frau, die über ihre Hingabe zu einer Familie an ihren inneren Wünschen zerbricht. Slimani hat ein Gespür dafür, ganz leise und sacht die menschlichen Abgründe zu schildern und einen tiefer und tiefer in die Geschichte zu ziehen. Allerdings macht sie für mich einen sehr sehr großen Fehler. Sie stellt ein Ereignis an den Beginn des Textes, was leider dazu führt, dass der Rest der Geschichte im Vergleich dazu, nur so vor sich hin tropft. Hier ist der Spannungsaufbau eher negativ gezeichnet. Die Geschichte gipfelt nicht in der angekündigten Tragödie, sondern beginn mit eben jener. Trotzdem hat mir das Buch mehr als gefallen und meine Lust auf mehr von Slimani geweckt, Ich freu mich schon auf ihre Neuerscheinung im Mai „All das zu verlieren“.

 

Dann schlaf auch du | Leila Slimani | Luchterhand Literaturverlag | Hardcover | 20,00€ (D) | 2017 | 224 Seiten

 

Dr. Jekyll & Mr. Hyde | Robert Louis Stevensons

Im Februar hab ich innerhalb eines Tages dieses kleine Büchlein von Robert Louis Stevensons gelesen. Es handelt sich bei Dr. Jekyll und Mr. Hyde um einen Klassiker der Gruselliteratur aus dem Jahr 1886.

Inhalt: Dr. Jekyll, der seit seiner Jugend an einer Art Persönlichkeitsspaltung leidet und ein Doppelleben führt, ist es mit Hilfe von chemischen Experimenten gelungen, der bösen, triebhaften Seite seines Wesens eine eigene Gestalt zu geben. Unter dem Namen Mr. Hyde treibt dieser Doppelgänger im nebelverhangenen London sein Unwesen. Zu seinem Entsetzen bemerkt Jekyll bald, daß die Rückverwandlung von Hyde zu Jekyll immer schwieriger wird …

https://www.suhrkamp.de/buecher/der_seltsame_fall_von_dr_jekyll_und_mr_hyde-robert_louis_stevenson_34802.html

Mein Eindruck: Ich möchte den Klassiker wirklich sehr gerne. Mir gefiel die besondere Schreibweise, dieser poetische Ton und auch der Spannungsaufbau. Natürlich ist es aus heutiger Sicht weniger gruselig als es zur damaligen Zeit war, trotzdem finde ich, kann man gut das vorhandene Entsetzen fassen und nachempfinden. Ich kann es wirklich sehr empfehlen, da es sich einerseits wirklich schnell und gut lesen lässt und ich andererseits die Geschichte einfach sehr mag.

Dr. Jekyll & Mr. Hyde | Robert Louis Stevensons | Insel Taschenbuchverlag | 6,00€ (D) | Ausgabe von 2004, erstmals veröffentlicht 1886 | 133 Seiten

Bewertung: 4/5 Sterne

Lesemonat Februar ’19

Ich bin wieder spät dran, das liegt wohl im Moment an der Uni. Zwar sind grade Semesterferien, ich bin allerdings fast täglich für 6-7h in der Bibliothek und versuche mich durch die liebevoll genannte Semantik-Hölle zu kämpfen. Trotzdem habe ich versucht, jeden Abend noch mindestens einen Leseabschnitt zu schaffen. Insgesamt hat das ganz gut geklappt. Ich hab drei Bücher geschafft mit insgesamt 802 Seiten und einer durchschnittlichen Bewertung von 4/5 Sternen. Um welche Bücher es sich gehandelt hat, kannst du hier lesen:

Weiterlesen

Mehr lesen durch Leseabschnitte?

IMG_20190220_115046.jpg

Wie vielleicht einige auf Instagram gesehen haben, habe ich meine drei derzeitigen Bücher in Leseabschnitte eingeteilt. Warum das ganze? Ich möchte die drei Bücher im Februar beenden, und merke, dass mir immer häufiger die Muße fehlt, mich hinzusetzen und überhaupt anzufangen. Nicht, dass ich keine Lust hätte zu lesen. Mir fällt einfach der Anfang furchtbar schwer. Sobald ich im Lesen bin, will ich meistens gar nicht aufhören. Weiterlesen

Lesemonat Januar ’19

2019-01-30 04.05.04 1.jpg

Hallo,

der Januar ist schon vorbei und damit auch der erste Lesemonat des Jahres 2019. Und ich finde, dass Jahr hat lesetechnisch wirklich sehr gut begonnen. Ich habe insgesamt 1.098 Seiten gelesen, bzw. gehört. Das sind 4 Bücher, von denen eines ein Hörbuch war. Welche Bücher ich genau gelesen habe, wie der Januar so war, und was im Februar so alles ansteht könnt ihr hier lesen. Weiterlesen