Lesemonat November ’19

Wahnsinn, nun ist auch der November vorbei und Weihnachten steht quasi vor der Tür. Wo ist denn bitte die Zeit hin? Warum haben wir schon wieder Winter? Und obwohl ich grade im November das Gefühl hatte, ständig unterwegs zu sein, kann sich mein Stapel mit meinen gelesenen Bücher schon sehen lassen. Insgesamt sind es 6 Werke geworden mit 1.175 Seiten. Dazu gehören zwei Dramen, die ich für ein Uniseminar lesen musste und ein Buch für einen Lesezirkel, welches ich allerdings hauptsächlich als Hörbuch hörte. Um welche Bücher es sich handelt, seht ihr hier: Weiterlesen

Saša Stanišić | Herkunft

2019-11-12 10.13.17 1.jpg

Nachdem Saša Stanišić den Buchpreis für seinen Roman Herkunft im Oktober erhielt, war für mich klar, dass ich diesen Roman auch lesen möchte.

„Herkunft ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biographie: irgendwo geboren werden“, so steht es im Klappentext. Stanišić schreibt über sein Leben. Geboren im ehemaligen Jugoslawien, geflüchtet nach Deutschland, dort wo er aufgewachsen ist und sich heimisch fühlt. Gleichzeitig schreibt er vor allem über seine geliebte Großmutter, die an Demenz erkrankt und ihre Heimat kaum noch wiedererkennt. Ein Roman über Entwicklung, Veränderung, Träume. Ein Roman vom Weggehen und vom Ankommen.

Weiterlesen

Lennardt Loß | Und andere Formen menschlichen Versagens

2019-10-24 01.00.22 1.jpg

Die Frankfurter Buchmesse ist seit fast einer Woche rum, und ich kann immer noch nicht glauben, was für tolle Erfahrungen ich machen durfte. Besonders gefreut habe ich mich über die nette Unterhaltung am Stand des Weissbooks Verlag. Als Krönung haben Andrea (@frau_fussi) und ich den Debütroman von Lennardt Loß ‚Und andere Formen menschlichen Versagens‘, welches im September als Hardcover bei Weissbooks erschien, geschenkt bekommen. Natürlichen waren wir sofort angefixt, da @diek_aiserin schon so sehr von dem Werk geschwärmt hatte, und haben einen kleinen Buddyread gemeinsam mit @gackelchensbooks veranstaltet. Ich kann jetzt schon mal sagen, dass wir hier ein kleines Schmuckstück lesen durften und es für mich ein Jahreshighlight war. Warum erfahrt ihr hier:

Weiterlesen

Lesemonat September’19

Mit dem September enden auch die Semesterferien und meine ‚arbeitslose‘ Zeit. Ich beginne einen Job als Assistenz in einer inklusiven Begegnungsstätte, das Studium neigt sich dem vorletzten Semester mit den letzten Prüfungen und in 2 Wochen steht schon die Buchmesse an. Ich freu mich, auch wenn viel passieren wird und ich nicht weiß, ob alles gut wird. Aber ich werde berichten. hier findet ihr erstmal meinen Lesemonat:

Weiterlesen

Lesemonat August’19

Hello hello,

der August verabschiedet sich hier nochmal mit sommerlichen Temeperaturen, die dafür gesorgt haben, dass ich viel Zeit draußen verbracht habe und lesen konnte. Insgesamt waren das 6 Bücher mit 1552 Seiten. Damit bin ich wahsinnig zufrieden. Welche Bücher das waren und wie sie mir gefallen haben, könnt ihr hier nachlesen:

Weiterlesen

Hye-Young Pyun | Der Riss

2019-08-09-08.05.20-1.jpg

Anfang August erreichte mich Post vom Bloggerportal, der 2019 erschienene Roman „Der Riss“ von Hye-Young Pyun, übersetzt aus dem koreanischen von 2016. Ein Roman, den ich in relativ kurzer Zeit gelesen habe und der mich schwer beschäftigt hat. Deswegen folgt hier eine Einzelrezension, die allerdings Spoiler enthält. Weiterlesen

Lesemonat Juli ’19

Ach ja, da ist der Juli auch schon wieder um und es ist Zeit für meinen Lesemonat für den Juli 2019. In den letzten Monaten ist hier ganz schön viel passiert. Im Mai konnte ich Teil der lit.blog Convention in Köln sein, dürfte da ziemlich viele tolle Menschen kennenlernen und seitdem hat sich auch das Interesse an meinem Instagram Kanal ziemlich verändert. Ich konnte mich beim Bloggerportal anmelden, habe meine ersten Rezensionsexemplare erhalten, und habe als persönliche Krönung die Presseakkreditierung für die Frankfurter Buchmesse erhalten. Da würde ich doch mal sagen, läuft! Aber jetzt erstmal der Lesemonat für den Juli: Weiterlesen